Gwendolyn

Der Gewichtheberverband wurde vom Stadtkino Filmverleih darauf Aufmerksam gemacht, dass am 16.3.2018 der Film „Gwendolyn“ Premiere haben wird. Die Produzentin Ruth Kaaserer wandte sich während der Erstellung des Werkes an den ÖGV, um die speziellen Ausdrücke während des Trainings und der Wettkämpfe, die in weiten Teilen des Films vorkommen, „auszudeutschen“ und verständlich zu machen, bzw. aus dem Englischen ins Deutsche zu übersetzen. Dabei waren insbesondere Matthias Hayek, Klemens Kanzian (beide Eiche Wien) und ÖGV Präsident Gerhard Peya behilflich.

Titel: Gwendolyn
Regie: Ruth Kaaserer
Österreich 2017
ab 16. März im Kino – Original mit deutschen Untertitel (OmdU)

Kurzsynopsis:
Gwendolyn ist Mitte 60, pensionierte Anthropologin, zarte 52 kg schwer und dreifache Weltmeisterin im Gewichtheben. Trotz schwerer Krebserkrankung und bevorstehender Operation gibt sie sich nicht geschlagen und trainiert für die Europäischen Meisterschaften in Aserbaidschan. Ganz langsam entfächert Ruth Kaaserer in ihrem zärtlichen Porträt das vielseitige Leben dieser außergewöhnlichen Frau, die sich mit Würde und Humor ihrer Krankheit und dem Älterwerden stellt. Ein Film, der Mut zum Leben macht.

Mittlerweile wurde eine Bundesländerpremieren-Tour fixiert, in Anwesenheit von Filmemacherin Ruth Kaaserer und Hauptprotagonistin Gwendolyn Leick – die Termine lauten:
– 16.3.: Stadtkino im Künstlerhaus, Wien
– 18.3.: Leokino, Innsbruck
– 19.3.: DasKino, Salzburg
– 20.3.: Cinema Paradiso, St.Pölten
– 21.3.: Moviemento, Linz
Danach startet der Film regulär in erwähnten Kinos. Zusätzlich wird der Film im Rahmen der Diagonale in Graz gezeigt und startet danach im KIZ Royalkino in Graz.

0 Kommentare

Ihr Kommentar

Möchten Sie uns etwas mitteilen?
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 1 =