Weitere Österreicher bei der Masters-WM der Gewichtheber in Barcelona

Nach dem fulminanten Auftakt der Österreicher – die ersten 4 Athleten am Start hatten es alle auf das Podest geschafft – konnten die weiteren österreichischen Athleten in den stark besetzten Bewerben der jüngeren Altersklassen nicht ganz an die Erfolge anknüpfen. Mit guten Leistungen konnten die „jungen Alten“ dennoch aufzeigen und Erfahrungen für weitere Veranstaltungen dieser Art sammeln.

  • Herbert Tacho schaffte es mit 170kg im Zweikampf auf Rang 5 der Kat.-94kg der Altersgruppe 55-59.
  • Roman Schinhan, ein Urgestein des österreichischen Hantelsports und bisher auch bei Masters-Großveranstaltungen erfolgsverwöhnt, brachte nur die Erstversuche in die Wertung und belegte Rang 6 in der Kat. -105kg, Altersgruppe 50-54.
  • Johann Weißinger trat in der Kat. -77kg der Altersgruppe 45-49 an und hatte nach guter Reißleistung im Stoßen schwer zu kämpfen. Das Abkochen in die ungewohnte Gewichtsklasse hat hier offensichtlich Tribut gefordert. Er belegte mit 186kg im Zweikampf Rang 9.
  • Maximilian Hackspiel erreichte mit 93kg im Reißen sowie 117kg im Stoßen Rang 8 in der Kat. -85kg der Altersgruppe 40-44. Im Reißen brachte er nur den Erstversuch in die Wertung, im Stoßen konnte er trotz verpatztem Anfangsversuch mit einer erfolgreich bewältigten 7kg Steigerung überzeugen. Rang 7 wäre mit mehr Glück im Reißen in Reichweite gewesen, der Sprung auf Rang 6 war aber außer Reichweite.

Homepage der Veranstaltung: https://www.weightliftinglh2018.com/en/

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neun − 5 =