Prolog zum Alpe Adria Turnier

Mit Freude übermittle ich den Athletinnen und Athleten sowie den Offiziellen und Freunden anlässlich dieses renommierten Turnieres in Österreich, aktuell am 3. Juni 2017 im niederösterreichischen Brunn am Gebirge, meine herzlichsten Grüße. Mir ist die Tradition und Bedeutung dieses Turnieres wohlbekannt und ich bin auch stolz darauf, dass im Jahre 1965 ein Kärntner Mitbegründer war und bis heute ein Bundesland Österreichs bei den Turnieren präsent ist und heuer die Austragung organisiert.

Aller Respekt gilt jenen Personen, die über fünf Jahrzehnte hinweg die Flamme des Gewichthebens in der Alpe Adria Region gehütet haben. Allen voran dem „Vater“ dieser Turnierkettee, Herrn Ehrenpräsident Marcello Zoratti aus Udine. Ich wünsche dem aktuellen Turnier bestes Gelingen. Es lebe die Sportfreundschaft in unseren Regionen.

Ihr Gerhard Peya
Präsident Österreichsicher Gewichtheberverband

Internationales Gewichtheber Turnier – Alpe Adria

Dieses Turnier ist das älteste in den internationalen Kalendern der EWF und IWF. Das ALPE ADRIA Turnier wurde 1965 von Herrn Marcello Zoratti (Friaul Julisch Venetien), Herrn Janko Grošelj (Slowenien) und Herrn Anton Köfler (Kärnten) gegründet.

Im Laufe der Jahre wurden alle angrenzenden Länder und Regionen zur Teilnahme zugelassen. Derzeit sind die Regionen und Länder Bosnien/Herzegowina (BIH), Kroatien (CRO), Slowenien, (SLO), Friaul Julisch Venetien (ITA), Niederösterreich (AUT), Venetien (ITA) und Zala (HUN) teilnahmeberechtigt.

Die Veranstaltung wurde in politisch schwieriger Zeit, zur Zeit der Berliner Mauer, geboren. Während der ersten heroischen Jahre galt es in einem als „Mittel-Europa” definierten Gebiet eine Brücke der Freundschaft zu bauen. Es war der Treffpunkt für drei Kulturen: die Lateinische, die Slawische und die Deutsche. Die jährlichen Austragungen fanden wie heute, am ersten Wochenende im Juni rotierend in einer der Teilnehmerregionen statt.

Das Turnierreglement deckt das gesamte Spektrum des sportlichen Potenzials ab. Jedes Team besteht aus 1 weiblichen Athletin und 3 männlichen Athleten: 1 Unter 17, 1 Junior und 1 Senior. Die Wertung wird durch Sinclair-Punkte ermittelt. In jedem Wettbewerb erhalten die ersten drei Mannschaften einen Preis. Dem Ersten wird für ein Jahr die “Super Trophäe” zugewiesen, ein Wanderpreis, der am Ende des 7-Jahres-Zyklus an das Team vergeben wird, welches die Top-Punktezahl erreicht (Summe aller erzielten Teilnahmen über den 7-Jahres-Zyklus).

Im Jahr 2003 wurde das Alpe Adria Masters Turnier eingeführt. Dieses findet jedes Jahr im November statt. Dank dieser Veranstaltung können viele Athleten ihre sportliche Karriere fortsetzen und freuen sich ihre alten Freunde auf der Plattform wieder zu treffen.

In Laibach, am offiziellen Hauptquartier der Alpe Adria, fand am 7. Juni 2014 die Übergabe vom Langzeit-Präsident Marcello Zoratti an den neuen Präsident Ernesto Zanetti statt. Herr Jože Zaluberšek wurde der neue Generalsekretär. Der Alpe Adria-Gründer und ehemaliger Präsident Herr Marcello Zoratti, wurde zum Ehrenpräsident ernannt.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − vier =