EU Cup Organisation gewürdigt

Der 5. EU Cup am 15. und 16. Juni 2018 in der Messhalle Innsbruck wurde von 8 Nationen bestritten. Österreich belegte hinter Italien den 3. Rang in der Mannschaftswertung. Polen war unschlagbar und konnte auch alle 6 Einzelsiege U15, U17 und U20, weiblich und männlich erringen.

Die 14-jährige Lokalmadatorin Victoria Steiner, die auch von Gewichtheberlegende Vinzenz Hörtnagl angefeuert wurde, holte sich die Silbermedaille U15. Alina Novak, 15, vom HSV Langenlebarn konnte Bronze in der U17 Klasse erobern. Sarah Fischer fiel schon im Reißen mit drei Fehlversuchen aus der Wertung. Mit 126Kg Stoßen schaffte sie Österreichische Rekorde U20, U23 und Allgemeine Klasse. Von unseren drei „Männern“ waren zwei mit Bronzemedaillen erfolgreich. Der Oberösterreicher Lukas Schäffer und der Tiroler Armin Ritzer erreichten dritte Plätze.

Die Organisation, die Infrastruktur und Ablauf wurden allseits gelobt. Wenn der IWF Funktionär Karl Rimböck aus Deutschland feststellt und im Tirol-TV-Interview sagte, die Location und Rahmenbedingungen würden absolut einer EM gerecht werden, ist dem nichts hinzuzufügen.




0 Kommentare

Ihr Kommentar

Möchten Sie uns etwas mitteilen?
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × vier =