Olympic Lifting Tour 2018

Bis 29.6.2018 läuft noch die Nennfrist für die 1. Runde der „Olympic Lifting Tour“. Die offen ausgeschriebene Wettkampfserie, bei der sich Sportler, die noch keine spezialisierte Gewichtheberkarriere eingeschlagen haben, messen können, hat sich in den letzten Jahren zu einem fixen Bestandteil des Kalenders entwickelt.

Teilweise nutzen die Teilnehmer die Veranstaltung, um einmal Wettkampfluft zu schnuppern, teilweise werden Top-Leistungen erbracht, wie Heike Pomper 2016 mit 181 Sinclairpunkten zeigte (65kg im Reißen sowie 75kg im Stoßen) oder Kevin Maier 2017 mit 298,81 Sinclairpunkten (115kg im Reißen und 150kg im Stoßen). Einige Sportler haben bei der Tour ihre Gewichtheberkarriere gestartet und sind mittlerweile sogar in der Bundesliga aktiv, andere beließen es bei einem einmaligen Versuch oder blieben „Amateure“ und bereicherten die Tour mit wiederholten Starts. Was die Tour von Anfang an auszeichnete war sportliche Fairness und spannende Zweikämpfe, oft wurde bis zum letzten Versuch um den Sieg gefightet. Die Serie sollte man sich daher auch 2018 nicht entgehen lassen.

07.07.2018 – Gitti-City Stockerau – abgesagt
25.08.2018 – Bruck a.d Mur
10.11.2018 – Linz oder Stockerau (im Zuge des Damen-Bundesligafinales).

2 Kommentare
    • Markus Koch
      Markus Koch says:

      Ein Einteiler ist nicht verpflichtend, eine anliegende Hose und ein T-Shirt können auch verwendet werden. Die Kleidung muss so beschaffen sein, dass eventuelle Regelverstöße (z.B.: berühren der Knie mit dem Ellbogen beim Umsetzen) vom Kampfrichter klar erkannt werden können.

      Antworten

Ihr Kommentar

Möchten Sie uns etwas mitteilen?
Wir freuen uns auf Ihren Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × drei =