3 x Bronze für Victoria Steiner bei U17-Online-WM

Eigentlich sollte die Jugend-Weltmeisterschaft derzeit im peruanischen Lima stattfinden. Corona machte leider einen Strich durch die Rechnung. Deshalb war es umso erfreulicher, dass der Weltverband sich etwas Besonderes einfallen ließ. Die WM findet statt – online und bei jedem zu Hause.

Bereits im Vorfeld musste daher schon einige Arbeit investiert werden, damit am Tag des Wettkampfes alle Verbindungen nach Peru stehen. Immerhin über 400 Athleten/innen sind bei dieser Weltmeisterschaft am Start. Die Wertung der Versuche wird von internationalen Schiedsrichtern – ebenfalls online – vorgenommen.

Einen tollen Erfolg feierte dabei unsere A-Kader-Athletin Victoria Steiner in der Kategorie -76 kg. Bereits im Reißen konnte Victoria mit 82 kg den 3. Platz erobern. Dabei verfehlte sie die Silbermedaille nur um 1 kg. Im Stoßen verteidigte sie ihren Vorsprung souverän und konnte mit 104 kg eine weitere Bronzemedaille erkämpfen. In der Endabrechnung bedeutete dies mit 186 kg im Zweikampf die 3. Bronzemedaille für Victoria und den Österreichischen Gewichtheberverband. Die Goldmedaille errang die Ecuadorianerin Jimenez (215 kg) vor der US-Amerikanerin Ballard (191 kg).

Diese 3 Medaillen von Victoria muss man unter einem ganz besonderen Blinkwinkel betrachten. Vor dem abendlichen Start bei der Weltmeisterschaft im Gewichtheben musste Victoria auf „Wunsch“ des Skeletonverbandes am Vormittag 2 Ausscheidungsrennen im Igler Eiskanal für die folgenden Europacup-Rennen absolvieren. Obwohl dies für einen Start bei einer Weltmeisterschaft im Gewichtheben nicht gerade förderlich ist, stellte sich Victoria dieser Herausforderung. Und sie meisterte die Rennen mit Bravour. Denn sie gewann auch dieses Qualifikationsrennen mit über einer halben Sekunde Vorsprung. Es ist zu hoffen, dass den Skeleton-Verantwortlichen klar wird, dass es sich beim Gewichtheben um eine Sportart handelt, welche Schnellkraft und Körperspannung das ganze Jahr über trainiert. Mit etwas gutem Willen könnte bzw. sollte man ein Doppeltalent wie Victoria fördern!

Mit sportlichem Gruß
Werner Uran

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × fünf =