,

Johanna Pfeilstöcker holt mit Rekord bei U17-WM Bronze im Reißen

Die U17 Weltmeisterschaft der Gewichtheber wurde in Leon, Mexico, ausgetragen. Österreich war mit Johanna Pfeilstöcker aus Bruck an der Mur vertreten. Die junge Steirerin, die im Vorjahr mit Rang 4 aufzeigen konnte, holte diesmal mit neuem Österreichischen U17 Rekord von 96kg die Bronzemedaille im Reißen.

Pfeilstöcker begann den Wettkampf mit 91kg im Reißen und steigerte dann weiter auf 94kg, womit sie ihren eigenen Österreichischen U17 Rekord einstellte und im Spitzenquartett einmal vorlegte. Alle 3 Gegnerinnen schafften es aber noch einmal, sich an ihr vorbeizuschieben, Tuana Suren musste aber bei 95kg einmal ausbessern und brachte diese Last erst im Drittversuch in die Wertung. Als Pfeilstöcker zu ihrem Drittversuch über 96kg antrat war damit klar, dass dies eine sichere Medaille bedeuten würde. Johanna schaffte die Last mit einem technisch ausgezeichneten Versuch. Es blieb bei Bronze, nachdem Fatmagul Cevik aus der Türkei 99kg in die Wertung brachte, danach Yairan Sofia Tysforod Ryvas aus Columbien noch 100kg zur Hochstrecke brachte.

Pfeilstöcker begann im Stoßen, ihrer schwächeren Disziplin, mit gültigen 104kg und steigerte danach auf die Österreichische Rekordlast von 109kg. Pfeilstöcker scheiterte und musste damit mit ihrem Drittversuch zur Ausbesserung. Sie brachte die Last zur Hochstrecke und erhielt dafür eine 2:1 „Gut“-Wertung vom Kampfgericht. Die Jury ließ den Wettkampf jedoch unterbrechen und wertete nach Prüfung den Versuch ungültig wegen Nachdrückens. Die Serie harter Jury Entscheidungen gegen Österreichische Athleten ist damit um eine Facette reicher. Mit den 104kg in der Wertung ergab das Rang 8 im Stoßen sowie Rang 4 im Zweikampf. Mit gültigen 109kg hätte sich die Platzierung im Stoßen deutlich verbessert, Bronze im Zweikampf wäre aber trotzdem unerreichbar gewesen. Den Titel im Zweikampf holte sich die Athletin aus Columbien mit einer Zweikampfleistung von 221kg. Der Titel wäre mit 122kg beinahe an Tuana Suren aus der Turkei gegangen, doch auch hier änderte ein Jury Eingriff die Wertung der Kampfrichter auf „no-lift“, damit ging auch der Stoßtitel an Columbien.

Ergebnisse auf der Seite der IWF: Results by Events – International Weightlifting Federation (iwf.sport)

Ergebnisse von Johanna Pfeilstöcker bei IWF Veranstaltungen: Athletes / Bios – International Weightlifting Federation (iwf.sport)

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

elf − 7 =