Newsletter Dezember 2022

Werte Vereinsleitungen,
Aktive, Trainer:innen und Funktionäre!

Klara Franek hat eine erste Auswertung der ÖGV-Umfrage zum Thema Transparenz vorgenommen. Wir danken allen, die sich beteiligt haben, und werden uns bemühen, nach Möglichkeit auf alle konstruktiven Anregungen einzugehen.

Auch aus den ÖGV – Übungsleiterkursen haben wir wertvolle Anregungen mitgenommen und werden in der nächsten Zeit mit der Umsetzung beginnen.

Wir wollen 2023 zum Jahr der Nachwuchsarbeit erklären. Dazu gehören einige konkrete Maßnahmen, etwa die Unterstützung der Messe in Ried (24.-26.März). Hier werden wir den OÖGV unterstützen, und zwar, indem wir Helfern aus anderen Bundesländern ermöglichen, den Aufenthalt  sowie die Nächtigung(en) mittels PRAE abzurechnen und indem wir Drucksorten beistellen. Wir ersuchen um Meldung von Personen, die sich dafür interessieren, und Vorlagen für Flyer, die vielleicht schon vorhanden sind. Was fehlt, wird der ÖGV erarbeiten. Dies soll uns helfen, eine Standardprozedur für Auftritte des Gewichthebens in der Öffentlichkeit (Messen, Tag der Offenen Tür usw.) zu erarbeiten, die andere (Vereine, Landesverbände…) dann ohne viel Aufwand durchführen können. Die Meldungen sind bitte direkt an gewichtheben-lehre@gmail.com zu richten, da H. Schandl die Koordination der Maßnahmen übernehmen wird.

Weiters: Wir haben dieselbe Höhe an Mitteln für die Unterstützung von Nachwuchsprojekten wie 2022. Die „Spielregeln“ bzw. ein Konzept dazu wird im Jänner veröffentlicht (Fortbildung dazu am 14.01. in St. Pölten, Aussendung per e-mail nachher).  Wir sind gefordert, die Nachwuchsarbeit in Anmeldungen und Teilnehmerzahlen umzusetzen. Wir können dies schaffen, wenn wir uns bemühen!

Gerhard Peya
Präsident

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

fünfzehn + 20 =