,

Zikowsky mit neuen Österreichischen Rekorden

Bei den Europameisterschaften der Gewichtheber, welche dieses Jahr in Bulgarien ausgetragen werden, waren in der B-Gruppe der Kat. -64kg mit Alina Novak und Paula Zikowsky zwei österreichische Athletinnen am Start.

Nowak belegte in der B-Gruppe Rang 10, nach Abschluss der stärkeren A-Gruppe ergab das Rang 21. Zikowsky lieferte einen guten Wettkampf im Reißen, kämpfte im Stoßen aber mit harten Kampfrichterentscheidungen und belegte in der B-Gruppe Rang 3, am Ende belegte sie den 15. Rang. Sie durfte sich dabei zusätzlich über 4 neue Österreichische Rekorde freuen.

Alina Novak begann mit gültigen 80kg im Reißen und scheiterte danach 2 x an 83kg. Zikowsky begann mit gültigen 85kg und scheiterte danach an 88kg. Sie brachte aber die Ausbesserung gültig in die Wertung und lag damit in der B-Gruppe auf Rang 2, 4kg hinter Marit Ardalsbakke aus Norwegen. Sowohl die 85kg als auch die 88kg markierten neuen Österreichischen Rekord in der Kat. -64kg.

Im Stoßen Begann Alina Novak mit gültigen 100kg, Paula Zikowsky mit 103kg. Der zur Hochstrecke gebrachte Versuch wurde mit 2:1 ungültig gewertet, der rechte Ellenbogen hatte beim Ausstoss leicht nachgegeben. Die Ausbesserung gelang ohne Makel. Alina Novak versuchte sich in ihrem ebenfalls an 103kg, scheiterte aber beim Ausstoss.  Im Drittversuch schaffte sie die Ausbesserung, im Stoßen ergab das den vorläufigen Rang 6, die erreichte Zweikampfleistung von 183kg ergaben vorläufig Rang 9, nachdem die starke Schweizerin Tanja Siriam Schmid mit Totalversager ausgeschieden war. Zikowsky ging im Drittversuch auf 106kg und brachte diese zur Hochstrecke. Auch dieser Versuch wurde ungültig gewertet, in diesem Fall eine sehr harte Entscheidung. Die 103kg, die damit in der Wertung standen, ergaben den vorläufigen Rang 5, die 191kg im Zweikampf waren vorläufig Rang 3.

Nach Abschluss der A-Gruppe ergab sich für Alina Novak Rang 22 in Reißen, Rang 18 im Stoßen sowie Rang 21 im Zweikampf. Gruppenbeste wurde die Spanierin Garoa Anasagasti Martinez.

Paula Zikowsky erreichte Rang 13 im Reißen, Rang 17 im Stoßen sowie Rang 14 im Zweikampf.

Auf dem Podest standen am Ende mit Hanna Davydova  und Svitlana Samuliak 2 Ukrainerinnen vor der Polin Wiktoria Wolik, die in ihrem letzten Versuch noch ganz knapp die Türkin Aysel Okzan abfangen konnte.

Conny Högg im Gespräch mit Paula Zikowsky

Wie waren deine Eindrücke von deiner zweiten EM Teilnahme (Umfeld, Hotel Wettkampfbühne)?
Also, Bühne etc. war es ähnlich wie in Armenien. War richtig cool. Also eine richtig gute Erfahrung

Im Trainingslager in Jerewan hast du mit sehr guten Leistungen überrascht, sind deine persönlichen Ziele beim Wettkampf aufgegangen?
Persönliche Ziele beim Wettkampf: Naja, eher durchwachsen. Also ist mir leider nicht so aufgegangen. Reißen war ok. Aber ich hätte mir ehrlich gesagt mehr erwartet, da meine Trainingsleistung einfach sehr viel besser war und ich mich behaupten würde, dass ich gerade sehr gut in Form bin . Aber bin einfach ( nachdem es erst mein zweiter großer internationaler Wettkampf ist ) leider noch super nervös und kanns noch nicht immer so gut auf den Punkt bringen. Aber alles in allem hat’s schon gepasst.

Conny Högg im Gespräch mit  Alina Novak

Du bist im Nachwuchsbereich schön öfter bei Europameisterschaften an den Start gegangen, wie waren deine Eindrücke von deiner ersten Europameisterschaft der Allgemeinen Klasse?
Also mein erster Eindruck der allgemeinen EM war überwältigend, denn ich habe viel Erfahrung gesammelt, vor allem viele Weltklasse Athleten beim Training und Wettkampf gesehen, diese Erfahrung motiviert mich noch mehr und härter zu trainieren.

Im Testkampf Ende Jänner hast du mit ein wenig Übergewicht 189 kg im Zweikampf erreicht, bist du mit deinem heutigen Auftritt in der Kat. 64 kg zufrieden?
Ich bin eigentlich zufrieden mit der Leistung, aber mehr geht immer. Da ich in einer sehr kurzen Zeit mehrere Kilo Körpergewicht verlieren musste und ich angesichts der Abnahme ein bisschen geschwächt war, habe ich das Beste aus der Situation gemacht und konnte sogar zwei österreichische U23 Rekorde aufstellen.

Bundestrainerin Victoria Hahn

Paula Zikowsky hat einen sehr guten Wettkampf gezeigt mit neuen österreichischen Rekorden! Sie hat von der letztjährigen EM eine enorme Verbesserung gezeigt. Nächstes Jahr ist eine Platzierung in den Top10 möglich. Im Ausstoß müssen wir noch sicherer werden, aber ich bin mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden.

Alina Novak konnte bei ihrer ersten allgemeinen EM neue Ö-U23 Rekorde im Stoßen und im Zweikampf aufstellen. Im Reißen hat sie leider ein paar Kilo liegen gelassen. Sie ist noch jung und entwickelt sich in die richtige Richtung.

Gerhard Peya, ÖGV Präsident

Alina musste 3 kg abnehmen, sie selbst weiß, dass sie stärker ist. Ich bin als  Präsident zufrieden..

Zu Paula Zikowsky: 88 kg Reißen ist eine hervorragende Leistung von Paula. Nach 103 kg Stoßen wurden ihr 106 aus unerklärlichem Grund gestrichen. Übrigens hat Paula um 9 kg Zweikampf mehr als bei der EM 2023 erbracht. Auch sie weiß, mehr wäre möglich. Auch hier bin ich sehr zufrieden.

Fotos Markus Koch: https://flic.kr/s/aHBqjBeoCS

Videos

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

5 − vier =