,

Hmayak Misakyan auf Rang 14 der Kat. -81kg

In der Kat.-81 trat Hmayak Misakyan in der A-Gruppe an. Der junge Athlet, in Armenien geboren, jetzt in Linz lebend, hatte im Vorjahr mit einer Bronzemedaille im Reißen bei den Europameisterschaften in Jerevan für die große Überraschung gesorgt. Dieses Jahr in Sofia, lief der Wettkampf aber absolut nicht nach Wunsch. Misakyan belegte am Ende Rang 14 im Zweikampf.

In der gutbesuchten „Arena Sofia“ begann Hmayak Misakyan seinen Wettkampf mit solide gehobenen 141kg. Nach diesem gelungenen Einstieg schien es, als ob der Faden gerissen wäre. 146kg im zweiten Versuch scheiterten, und auch der Ausbesserungsversuch schlug fehlt. Misakyan hatte damit 10kg weniger in der Wertung als im Vorjahr. Das Starterfeld hingegen zeigte sich wie im Hinblick auf die Qualifikation für Paris erwartet stark.

Im Stoßen wurde das Anfangsgewicht leicht reduziert mit 165kg gewählt. Diese Last bewältigte Hmayak solide, bei 170kg wiederholte sich aber das Geschehen des Reissens, zwei Mal scheiterte er an der Folgelast von 170kg. Im Stoßen und im wichtigen Zweikampf ergab das am Ende Rang 14.

Im Kampf um die Spitze hatte ein Albanischer Athlet aus der B-Gruppe mächtig vorgelegt, die Leistung hielt untypisch lange den Versuchen der A-Gruppe stand. Am Ende schaffte es nur der Italiener Oscar Reyes Martinez, sich an dem Albaner Kristi Ramadan vorbeizuschieben und die Titel in allen 3 Teildisziplinen zu holen.

Conny Högg im Gespräch mit Nationaltrainer Sargis Martirosjan

Sargis war heute mit Hamo los?
Mit dem Erstversuch von 141 kg ist er gut in den Wettkampf gestartet, beim zweiten Reißversuch von 146 kg hat er sich den Ellbogen überstreckt. Deshalb mussten wir im Stoßen die Anfangslast von 168 kg auf 165 kg reduzieren. Er hat jetzt ziemliche Ellbogen, Schmerzen bei der Rückkehr nach Österreich werden wir es ganz genau untersuchen lassen und dann wissen wir mehr, ob was schlimmes ist oder nur überdehnt ist. Wettkampf ist nicht nach Wunsch gelaufen, aber wir haben gesehen, für den dritten Platz im Reißen wären diesmal 154 kg nötig gewesen.

Fotos Markus Koch: https://flic.kr/s/aHBqjBeoCS und KAT –81: https://flic.kr/s/aHBqjBemUG

Video

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neun + achtzehn =