,

Simbürger und Certov in der Kat. -89kg

In der Kat.-89 war Österreich mit 2 Startern vertreten. Der Grazer Elias Simbürger und der Niederösterreicher Dominik Certov traten beide in der B-Gruppe der Kat. -89kg an. Nachdem das Reißen nicht optimal gelaufen war konnten beide im Stoßen überzeugen und im Zweikampf der B-Gruppe die Plätze 3 und 4 belegen. Nach Ausfällen von 2 Athleten später in der A-Gruppe bedeutete dies Rang 12 für Simbürger und Rang 13 für Certov.

Beide Athleten begannen bei 138kg das Reißen, Certov mit einem gültigen Versuch, Simbürger mit einem Fehlversuch. Auch die Ausbesserung von Simbürger schlug fehl, damit drohte ein Totalversager. Er bewies aber Nervenstärke und brachte den Versuch gültig in die Wertung. In der Teildisziplin bedeutete das Rang 5 in der B-Gruppe sowie Rang 14 nach Abschluss der A-Gruppe. Certov steigerte auf 141kg und scheiterte. In seinem letzten Versuch schaffte er aber die Ausbesserung, damit lag er auch noch vor Sean Brown aus Irland und er belegte vorläufig Rang 2 in der B-Gruppe sowie Rang 11 am Ende des Tages. Im Stoßen begann Certov mit gültigen 166kg, Simbürger mit gültigen 170kg. Bei 166kg wertete das Kampfgericht mit einer 2:1 Wertung ein Zittern der Arme als „Nachdrücken“. Auch ein Einspruch bei der Jury half nichts, diese strenge Wertung blieb aufrecht. Man muss dem Kampfgericht dabei zugutehalten, dass diese strenge Linie konsequent verfolgt und auf alle Athleten angewandt wurde. Certov musste nun zur Ausbesserung antreten und scheiterte beim Ausstoß, damit hatte er nur seine Anfangslast von 166kg in der Wertung was den vorläufigen 5. Rang im Stoßen sowie den vorläufigen 4. Rang im Zweikampf bedeutete, in der Gesamtwertung dann die Ränge 15 im Stoßen sowie 13 im Zweikampf. Elias Simbürger trat bei 174kg wieder an die Hantel und hatte damit einen Fehlversuch. Um den Wettkampf offen zu halten steigerte das Betreuerteam trotzdem auf 178kg, die Last wurde benötigt, um am Irischen Athleten zumindest im Stoßen vorbeizuziehen. Elias schaffte das Gewicht in einem schönen Versuch und er erreichte damit auch ein respektables Ergebnis mit persönlichen Bestleistungen in allen Teildisziplinen sowie einer Steigerung seiner Zweikampfbestleistung um 9kg. Die 178kg im Stoßen waren zudem ein neuer Österreichischer U20 Rekord. In der B-Gruppe ergab das den vorläufigen Rang 2 im Stoßen sowie 3 im Zweikampf, nach Abschluss der A-Gruppe belegte er Rang 12 sowohl im Stoßen als auch im Zweikampf.

Die Entscheidung um den Titel fiel in der A-Gruppe am gleichen Tag um 17:00. In einem spannenden Duell bezwang der lokale Favorit Karlos Nazar den Ausnahmeheber aus Italien, Antonino Pizzolato, angefeuert vom Publikum in einer ausverkauften Halle. Nazar schaffte dabei auch einen neuen Juniorenweltrekord im Reißen.

Conny Högg im Gespräch mit Dominik Certov

Wie waren deine Eindrücke von deiner zweiten EM Teilnahme (Umfeld, Hotel Wettkampfbühne)?
Umfeld war sehr gut. Essen und das Hotel war super. Auch die Wettkampfbühne war sehr ähnlich wie in Armenien, daher war es keine Überraschung für mich.

Bist du mit deiner erzielten Leistung auf der EM Bühne zufrieden?
Ich persönlich bin zufrieden mit der Leistung beim Reißen. Beim Stoßen lief es leider nicht so wie geplant.

Conny Högg im Gespräch mit Elias Simbürger

Erster Start bei einer Europameisterschaft der Allgemeinen Klasse, wie waren deine Eindrücke?
Es war eine super Erfahrung, bin sehr glücklich, dass ich dabei sein durfte, wieder ein Wettkampf, mehr wieder gute und wertvolle Erfahrung gesammelt fürs nächste Mal. Wird auf jeden Fall net meine letzte sein, hab vor dranzubleiben und hoffentlich auch dann im Reißen das abrufen können, was ich im Training mache!!

Du bist mit deinen 20 Jahren der jüngste ÖGV Athlet, warst du mit deiner Leistung zufrieden und welche Ziele hat ein  Elias Simbürger in der Zukunft noch vor?
Zufrieden nicht ganz durch meine schlechten Reißversuche, aber ich weiß woran ich arbeiten muss und werde auch schauen, dass ich da sicherer werde. Ziele sind für mich einfach gute Leistungen erbringen internationale und mich immer steigern, bin sehr froh das ich jetzt im Bundesheer übernommen worden bin als Heeressportler, das ich jetzt vollen Fokus aufs Training, Essen und Regeneration setzten kann und hoffentlich mich weiter steigern und entwickeln kann.

Nationaltrainer Sargis Martirosjan zum Abschneiden von Certov & Simbürger

Dominik Certov hat einen guten Wettkampf abgeliefert, international beste Leistung, leider die 171 kg wegen Nachdrücken vom Kampfgericht für ungültig erklärt. Trotzdem solide Leistung von Dominik. .Elias Simbürger hat im Stoßen 178 neuen österreichischen U20 Rekord geschafft, habe mir aber von Elias, der im Training mit guten Leistungen aufwarten konnte, etwas mehr  erwartet. Im Training hat er öfters schon 140 kg im Reißen geschafft und nie einen ungültigen Versuch gehabt., Im Stoßen war er bei 174 kg ein wenig unkonzentriert aber ich wusste er hat im Training schon 180 kg gestoßen, wir schicken ihn auf 178 kg.Im ganzen kann man mit der Gesamtleistung heute zufrieden sein. 

Fotos Markus Koch: https://flic.kr/s/aHBqjBeoCS

Videos

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

zwanzig + 15 =