10. Internationaler Alpen-Cup 2017

Rorschach/Schweiz, 26.-28. Mai 2017

Team Tirol Vierter – Vorarlberg Fünfter

FRAUEN
Tagesbeste wurde Sophia Attilo vom Team Rheinland Pfalz mit 235 Sinclairpunkten.
Die Teamwertung holte sich Bayern knapp vor der Lombardei und Rheinland Pfalz.

MÄNNER
Gäste: Die Mannschaftswertung der Gäste gewann das Team Schweden mit 1236 Sinclairpunkten vor dem Team von „Stars for the Future“ aus London mit 1208 Punkten und Team Schweiz mit 1193 Punkten.
Alpencup: Die Mannschaftswertung der Männer holte sich Bayern mit 130 Punkten knapp vor der Lombardei mit 127 Punkte und vor der Heimmannschaft St. Gallen (Schweiz) mit 99 Punkten. Auf Rang vier Tirol mit 96 Punkte und fünfter Vorarlberg mit 61 Punkten.
Tagesbester Heber wurde Josef Hesse vom AC St. Ilgen mit 368 Sinclairpunkten.

Bericht Sportwart Markus Marksteiner:

Vierter Platz für die Tiroler Gewichtheberstaffel!
1 x Gold – 2 x Silber – 1 x Bronze für unsere Athletinnen & Athleten!

Mit sehr starken Leistungen und tollen Platzierungen kehrte die Tiroler-Gewichtheberauswahl vom internationalen Alpencup aus St. Gallen in der Schweiz zurück. Bei teils tropischen Temperaturen zeigten alle enormen Kampfgeist und vollen Einsatz!

Den Anfang am Freitag machten die zwei starken KSV-Rum Mädls Steiner Victoria und Lamparter Anna. Beide Mädchen zeigten einen tollen Wettkampf und konnten in der Girls Klasse die Plätze eins und zwei erreichen. Victoria erzielte sechs saubere Versuche und schaffte mit ihrer Leistung von 145,00 kg starke 182,39 Sinclairpunkte. Hinter ihrer Trainingspartnerin zeigte Lamparter Anna eine super Leistung. Mit 45,00 Reißen/58,00 Stoßen/103,00 Zweikampf schaffte Anna sogar die Norm für den österreichischen A-Kader.

Am Samstag hatten dann unsere Männer ihren Start und konnten sich in den diversen Gewichtsklassen gegen die Athleten aus Bayern, der Lombardei, St. Gallen und Vorarlberg messen. Für eine große Überraschung und somit die verdiente Silbermedaille sorgte Sammer Thomas aus Bad Häring. Der junge Athlet konnte mit seinen 228,00 kg im Zweikampf den starken zweiten Platz in der Kat. -77kg erreichen. Ebenfalls in dieser Kategorie am Start war Payr Marco. Er zeigte 181,00 kg im Zweikampf und schaffte Platz 5.

Einen spannenden Wettkampf um die Bronzemedaille gab es in der Kategorie -85,00 zu sehen. Die beiden Bad Häringer Bundesligaheber Ritzer Armin und Leitner Florian spornten sich gegenseitig an und nur ein einziges Kilogramm entschied über die Bronze-oder Blechmedaille. Leitner Florian konnte im Reißen mit 110,00 kg vorlegen und holte sich 1kg Vorsprung heraus. Im Stoßen gelangen ihm noch starke 138,00 kg und somit 248,00 kg im Zweikampf. Doch Ritzer Armin zeigte eine tolle Aufholjagd. Im letzten Versuch im Stoßen lies er sich 140,00 kg auflegen und konnte nach seinem gültigen Versuch jubeln. Mit 249,00 kg im Zweikampf zog er an Leitner Florian noch vorbei.

Uran Hermann vom KSV-Rum startete in der Kat.- 94,00 kg. Mit einer schönen Vorstellung und keinem Fehlversuch wurde er mit der Zweikampfleistung von 215,00 kg vierter. Auf Platz fünf folgte Unterladstätter Andreas aus Bad Häring. In der nächsten Kategorie (-105,00 kg) war Scharf Christian vom AK Innsbruck am Start. Mit 87,00 Reißen und 110,00 Stoßen konnte er den vierten Platz erreichen.

Der letzte Tiroler Athlet an der Hantel war Verbandspräsident Steiner Harald. Haggi musste für den kurzfristig erkrankten Giacomuzzi Markus einspringen und startete in der Kategorie +105,00 kg. Nachdem Harald seine aktive Laufbahn schon seit einigen Jahren beendet hat ist seine Leistung mit 206,00 kg im Zweikampf sehr bemerkenswert. Im Endergebnis wurde er fünfter. Durch den Einsatz von “Haggi” konnte die Tiroler Staffel noch den vierten Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Den Sieg holten sich die Bayern ganz knapp vor der Lombardei. Den dritten Platz konnten die Gastgeber aus der Schweiz für sich verbuchen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − 1 =