Sarah Fischer erringt Silber und Bronze bei U20 Europameisterschaft

Nur einen Tag nach der Bronzemedaille durch ihren Bruder schaffte es auch Sarah Fischer, Edelmetall zu erringen. Die Athletin, die erst 16 Jahre alt ist, hatte im Frühjahr durch die Goldmedaille im Reißen bei der U17-WM sowie vor wenigen Wochen durch Gold im Reißen bei der U17-EM aufgezeigt, in der Altersklasse der U20 waren ihr aber bestenfalls Außenseiterchancen eingeräumt worden.

Sarah begann den Wettkampf mit 95kg im Reißen mit einem gültigen Versuch und ging damit in Führung. Nach ihr begann die Ukrainerin Anastasiia Shyshanova mit einem gültigen Versuch. Die Athletinnen aus Polen und Russland zogen mit 96kg im Reißen ebenfalls an Sarah vorbei. 99kg im zweiten Versuch schlu-gen fehl, die Ausbesserung gelang aber, Silber war damit fixiert. Shyshanova holte sich mit 103kg den Titel.

Im Stoßen begann Sarah Fischer mit 117kg als letzte Athletin. Auch hier zogen vorerst drei Athletinnen an ihr vorbei. Mit 121kg im Stoßen, neuer österreichischer Rekordlast, sicherte sich Sarah auch bereits Medaillen im Stoßen und im Zweikampf. Nachdem die Polin an 125kg scheiterte, war Silber im Zweikampf und Bronze im Stoßen sicher. Um noch Gold im Zweikampf zu erringen wären 127kg notwendig gewesen, an denen Fischer aber scheiterte, Gold in beiden Teildisziplinen ging and Shyshanova. Im Stoßen hatte die Polin bei gleicher Leistung von 121kg sich Silber gesichert, weil sie diese Last vor Sarah Fischer zur Hochstrecke gebracht hatte.

Die weiteren Österreichischen Sarter:
Philipp Forster und Florian Koch, beide Kategorie -105kg der U23, ausgetragen am 21.10.2017 ab 13:00.

SARAH FISCHER Reißen 2.Platz 99kg – Stoßen 3. Platz 121kg – Zweikampf 2. Platz 220kg

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 10 =