Gewichtheber Martirosjan auf Rang 11 bei WM

Bei der Gewichtheber-WM in Anaheim, Kalifornien, war mit Sargis Martirosjan auch ein Österreicher mit dabei. Der amtierende Vizeeuropameister im Reißen startete in der Kat. -105KG. In dem äußerst dichten Starterfeld kam er über Rang 7 im Reißen, Rang 13 im Stoßen und Rang 11 im Zweikampf nicht hinaus.

Speziell in seiner Spezialdisziplin, dem Reißen , war ihm die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben. Nach Eröffnung mit gültigen 178KG steigerte man auf 182KG, die knapp misslangen. Da noch 3 Gegner im Bewerb waren steigerte Sargis trotz des Fehlversuchs auf 184KG, um die Medaillenchancen zu wahren. Auch dieser Versuch schlug knapp fehl. Da auch die Gegner scheiterten stellte sich nachträglich heraus, dass dieser Versuch Gold im Reißen bedeutet hätte. Interessant, dass von den 13 Startern der A-Gruppe gleich 10 nur einen gültigen Versuch in die Wertung brachten. Den Titel holte sich der Iraner Ali Hashemi mit 183kg im Reißen.

Im Stoßen eröffnete er mit gültigen 203KG den Wettkampf. 208KG im Zweitversuch konnte er gut umsetzen, knickte jedoch beim Ausstoß ein. Trotzdem steigerte er auf 210KG. Auch diese Last konnte er umsetzen, wieder scheiterte er am Ausstoß. Die 203KG in der Wertung bedeuteten Rang 13 im Stoßen. Den Titel holte sich der Koreaner Huiyeop Seo.

Im Zweikampf erreichte Sargis mit 381KG Rang 11. Den Titel sicherte sich Ali Hashemi. Die USA sind weiterhin kein guter Boden für den besten Österreichischen Gewichtheber. Bei der WM in Houston im Jahr 2015 war er mit einem Totalversager ausgeschieden.

1 Antwort
  1. Michael Ottmann
    Michael Ottmann says:

    Sehr gute Leistung für unseren Top-Gewichtheber aus Österreich. Für seine nächsten großen Wettkämpfe wünsche ich Sargis noch alles Gute und viel Gesundheit. Er hat die Kraft und das atletische Können für noch mehr. Österreich kann stolz sein,solche starke Spitzensportler zu haben,welche auf der großen Weltbühne der Gewichtheber um Podestplätze mitkämpfen.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 + elf =