EM Moskau: Victoria Hahn

Mit 86kg im Reißen und 105kg im Stoßen blieb die Linzerin unter den Erwartungen. Auch die erhoffte Top-15 Platzierung wurde damit voraussichtlich nicht erreicht.

In der B-Gruppe der Kat. -71kg am Start zeigte Victoria Hahn mit 86kg im Reißen einen starken Erstversuch. Der Zweitversuch auf 89kg war „überzogen“, die Last ging nach hinten weg. Trotz des Fehlversuchs steigerte man auf 90kg weiter, um die Chance auf eine gute Platzierung zu wahren. Auch die 90kg sahen nicht schwer aus, aber die Arme knickten in der Hocke ein. Damit nur 86kg in der Wertung und auch das Ziel einer Top-15 Platzierung im Zweikampf kaum noch erreichbar.

Im Stoßen begann die Linzerin mit 105kg den Wettkampf mit einem Fehlversuch. Die Ausbesserung gelang. Als nächste Last wurden 109kg gewählt, was neuen österreichischen Rekord bedeutet hätte. Durch viele Fehlversuche der Mitbewerber ergab sich dabei eine unangenehm lange Wartezeit. „Vicky“ hatte diesmal keine Chance, mit der Last aufzustehen. Die vor einigen Wochen überstandene Corona-Erkrankung hatte den Formaufbau doch massiver gestört, als man wahrhaben wollte. Nach Abschluss der B-Gruppe lag Victoria Hahn auf Platz 11 in der Zweikampfwertung. Die beste Leistung in dieser Vorgruppe zeigte die Weißrussin Alina Shchapanava.

Ergebnisse auf der Homepage des EWF: http://www.easywl.com/results/index.php

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Markus Koch Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 − eins =