U15-Gewichtheberinnen erfolgreich bei EM

Bei der U15-Europameisterschaft der Gewichtheber in Mailand war der Österreichische Gewichtheberverband mit 4 Athletinnen vertreten, wobei sich 2 auf dem Podest plazieren konnten. Die herausragende Leistung erbrachte die Tirolerin Victoria Steiner, die sich den Titel in der Kategorie -69kg sicherte.

Auffallend am österreichischen Team war, dass diesmal nur Damen die strengen nationalen Qualifikationsnormen erfüllen hatten können. Beinahe hätte es sogar ein fünfköpfiges Damenteam gegeben, aber Tamara Köbe erbrachte ihr Limit zu spät, trotz Bemühungen des Verbandes konnte sie für die U15-EM nicht mehr nominiert werden.

In der Kategorie -44kg trat die erst dreizehnjährige Freija Aflenzer vom HSV Langenlebarn an. Sie zeigte bei ihrem ersten internationalen Einsatz Nerven und schaffte ihre Anfangslast von 47kg im Reißen erst im dritten Versuch. Mit guten 61kg im Stoßen und damit 108kg im Zweikampf konnte sie sich den 5 Rang sichern. Rang 4 wäre in Reichweite gewesen, ein Podestplatz diesmal noch nicht. Ihre Vereinskollegin Alina Nowak war in der Kategorie -53kg am Start. Mit 58kg im Reißen und 73kg im Stoßen erreichte auch sie einen 5. Rang im Zweikampf.

Das Glanzlicht aus österreichischer Sicht war die Tirolerin Victoria Steiner, die in der Kategorie -69kg bereits im Vorjahr einen Podestplatz erreicht hatte und diesmal bereits zum Favoritenkreis zu zählen war. Mit 71kg im Reißen konnte sie ihrer stärksten Konkurrentin, der Finnin Aino LUOSTARINEN, 4kg Vorsprung abringen und sich den Titel in der Teildisziplin sichern. Im Stoßen gab es dann nochmals ein hartes Duell zwischen der Finnin und Steiner. Steiner brachte 91kg in die Wertung, Luostarinen 93kg, was ihr den Sieg in der Teildisziplin brachte, im Zweikampf aber zu wenig war, um Steiner zu überholen. Der wichtige Zweikampfeuropameistertitel ging damit an Österreich. Victoria Steiner brachte dann noch 95kg zu Hochstrecke, damit hätte sie auch im Stoßen gewonnen, der Versuch wurde jedoch vom Kampfgericht sehr hart mit 2:1 ungültig gewertet.

Mit der jungen Lochenerin Lena Raidel hatte der ÖGV noch eine Starterin in der Kategorie -75kg. Die 14jährige hatte ursprünglich niemand auf der Rechnung, es war ihr erster internationaler Start, in einem schwachen Starterfeld nutzte sie jedoch die Gunst der Stunde und wuchs über sich hinaus. Sie zeigte 6 gültige Versuche mit neuen Oberösterreichischen Rekorden von 65kg im Reißen sowie 81kg im Stoßen und sicherte sich damit Silber im Reißen, Stoßen und auch im Zweikampf.

Freija Aflenzer – Girls 44kg – 2018 European U15 Weightlifting Championships

Alina Novak – Girls 53kg – 2018 European U15 Weightlifting Championships

Victoria Steiner – Girls 69kg – 2018 European U15 Weightlifting Championships

Lena Raidel – Girls 75kg – 2018 European U15 Weightlifting Championships

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

drei × eins =