,

3 Medaillen durch Johanna Pfeilstöcker bei der U20-EM der Gewichtheber

Bei der U20 Europameisterschaft in Durres, Albanien, startete mit Johanna Pfeilstöcker eine Medaillenhoffnung für Österreich. Die junge Steirerin erfüllte trotz eines schlechten Auftaktes die Erwartungen und holte Bronze im Reißen, Silber im Stoßen sowie Bronze im Zweikampf.

Pfeilstöcker, die im August eine Goldmedaille im Reißen bei der U17 WM geschafft hatte, begann den Wettkampf mit 91kg im Reißen und brachte den Versuch gültig in die Wertung. An 94kg scheiterte sie jedoch unerwarteterweise zwei Mal. Die 91kg reichten für Bronze, die eigenen Erwartungen konnten damit aber nicht erfüllt werden, bei einer ähnlichen Leistung wie bei der WM wäre auch Silber oder sogar Gold in Reichweite gewesen.

Beim Stoßen begann Pfeilstöcker mit gültigen 106kg und ließ danach 110kg folgen. Im letzten Versuch ließ sie 114kg auflegen, eine für sie wichtige Last, bei einem gültigen Versuch konnten 2 Plätze gut gemacht werden. Pfeilstöcker brachte auch dieses Gewicht zur Hochstrecke, damit war Rang 3 im Stoßen schon sicher, nachdem die Armenierin Julieta Avanesyan in ihrem Drittversuch scheiterte ergaben die 114kg sogar Silber im Stoßen. In der Zweikampfwertung bedeutete dies Bronze. Auf Silber im Zweikampf fehlte am Ende nur 1kg.

Pfeilstöcker war als eine der jüngsten Teilnehmerinnen nur auf Grund der guten Leistungen bei der U17WM auch für die U20 Europameisterschaft nominiert worden. In dieser Altersklasse hat sich nun noch 3 Jahre Zeit, weitere Medaillen zu holen.

EasyWL – The Weightlifting made Easy

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

15 − dreizehn =