5. Runde der Bundesliga

Spannende Ergebnisse brachte die 5. Runde der Gewichtheberbundesliga. Die WKG Gitti-City/Langenlebarn konnte beim Kampf in Linz, Auwiesen, den SK-Vöest mit 2:1 schlagen. Im Reißen hatten die WKG-Athleten 4 Fehlversuche, der SK-Vöest nur 3, das reichte für einen 10 Punkte Vorsprung und den Sieg in der Teildisziplin, sollte sich am Ende aber als zu geringer Puffer für den Gesamtsieg herausstellen. Weiterlesen

Florian Koch schafft EM-Limit in Ranshofen

Der Kremser Florian Koch überbietet das EM U23 Limit um 5kg (155kg Reißen, 180kg Stoßen, 335kg Zweikampf)
Philipp Forster, Gitty City wurde mit 382 Punkten Tagesbester.
Lukas Schäffer, Buchkirchen, Victoria Steiner, Rum markierten Landesrekorde Weiterlesen

Top-Leistungen bei der 2. Runde der Olympic Lifting Tour 2017

14 Damen und 13 Herren starteten am 26.August bei der 2. Runde der Olympic Lifting Tour 2017. Ausgetragen wurde diese Runde in der Kletterhalle von Bruck an der Mur, wo der Veranstalter, Gewichtheberverein ATUS Bruck a.d.Mur, eine hervorragende Organisation auf die Beine gestellt hatte. Nicht nur die Größe des Starterfeldes übertraf alle Erwartungen, sondern auch die gezeigten Leistungen. Weiterlesen

Olympic Lifting Tour 2017 – Runde 1

Auch dieses Jahr trafen sich wieder ein paar Freunde des Hantelsports zur Austragung der 1. Runde der Olympic Lifting Tour. Die Tour, welche ins Leben gerufen wurde, um Sportlern, die nicht aus einem angestammten Gewichtheberverein kommen, oder ihre Karriere erst im laufenden Jahr begonnen haben, eine Möglichkeit zu geben ihre Kräfte nach Gewichtheberregeln zu messen, hatte in den letzten beiden Jahren stetig an Zulauf gewonnen. Weiterlesen

111 Starter beim Juniors Battle in Lochen

Lukas Schäffer mit Ö-Rekord U15 und EM-Limit

Lochen. Am 16. und 17. Juni 2017 wurde in Lochen am See das XVI. Turnier ausgetragen. 111 Starter, 43 weibliche und 68 männliche Hantelsporttalente in fünf Altersgruppen stellten ihr Leistungspotential unter Beweis. Lob aus Thüringen und nicht nur … die treuen deutschen Besucher bezeichnen das Lochener Turnier als das größte europäische Jugendturnier. Weiterlesen

“Österreichische” der Masters 2017

Modrey 20. Meistertitel – 92 StarterInnen – Rekorde – Anglberger best over all

Wels. Die 72. Österreichische Meisterschaft am 10. und 11. Juni 2017, vom ESV Wels ausgetragen, fand bei allen Teilnehmern besten Anklang. 13 Frauen und 79 Männer bewarben sich um die begehrten Titel. Manfred Modrey erhielt für seinen 20. Meistertitel die ÖGV-Ehrenmedaille in Gold, Mag. Friederike Pfeiffer (Gitti City), Hubert Lackner (Schwechat) und Johann Rosenkranz (Melk) für ihre 10. Meistertitel die ÖGV-Ehrenmedaille in Silber. Drei Frauen (Friederike Pfeiffer, Karin Bohusch und Birgit Mair) stellten 6, zwei Mann (Franz Grieshofer und Johann Schöberl) 6 neue Österreichische Rekorde auf. Weiterlesen

Alpe-Adria-Cup 2017: 5 x Silber für Team NÖ

Brunn am Gebirge war der Ausrichter der 3. Runde des Alpe-Adria-Cup Wettkampfzyklus 2015 – 2021. Neben der Niederösterreichischen Heimauswahl stellten sich auch die Teams von Friuli Venezia Giulia, Veneto, Bosnien Herzegovina, Slovenien, Zalaegerszeg und Kroatien der Konkurrenz. Gemäß Wettkampfmodus wurden die Wettkämpfe in den Wertungen Damen, U17, U20 und allgemeine Klasse ausgetragen.

Weiterlesen

Olympic Lifting Tour 2017

Für Freunde des Hantelsports gibt es auch 2017 wieder die Möglichkeit, an den Bewerben der Olympic-Lifting-Tour teilzunehmen. Startberechtigt sind alle, die noch bei keinem Gewichtheber-Fachverband (in Österreich der ÖGV, in anderen Ländern eine vergleichbare Organisation) angemeldet sind oder diese Anmeldung erst 2017 erfolgt ist. Weiterlesen

Masters-Turnier Breitenfurt 2017

Am Samstag, dem 27. Mai, wurde in Breitenfurt das diesjährige Masters-Turnier veranstaltet. Insgesamt nahmen 13 Starter daran teil. Weiterlesen

10. Internationaler Alpen-Cup 2017

Rorschach/Schweiz, 26.-28. Mai 2017

Team Tirol Vierter – Vorarlberg Fünfter

FRAUEN
Tagesbeste wurde Sophia Attilo vom Team Rheinland Pfalz mit 235 Sinclairpunkten.
Die Teamwertung holte sich Bayern knapp vor der Lombardei und Rheinland Pfalz.

MÄNNER
Gäste: Die Mannschaftswertung der Gäste gewann das Team Schweden mit 1236 Sinclairpunkten vor dem Team von „Stars for the Future“ aus London mit 1208 Punkten und Team Schweiz mit 1193 Punkten.
Alpencup: Die Mannschaftswertung der Männer holte sich Bayern mit 130 Punkten knapp vor der Lombardei mit 127 Punkte und vor der Heimmannschaft St. Gallen (Schweiz) mit 99 Punkten. Auf Rang vier Tirol mit 96 Punkte und fünfter Vorarlberg mit 61 Punkten.
Tagesbester Heber wurde Josef Hesse vom AC St. Ilgen mit 368 Sinclairpunkten.

Bericht Sportwart Markus Marksteiner:

Vierter Platz für die Tiroler Gewichtheberstaffel!
1 x Gold – 2 x Silber – 1 x Bronze für unsere Athletinnen & Athleten!

Mit sehr starken Leistungen und tollen Platzierungen kehrte die Tiroler-Gewichtheberauswahl vom internationalen Alpencup aus St. Gallen in der Schweiz zurück. Bei teils tropischen Temperaturen zeigten alle enormen Kampfgeist und vollen Einsatz!

Den Anfang am Freitag machten die zwei starken KSV-Rum Mädls Steiner Victoria und Lamparter Anna. Beide Mädchen zeigten einen tollen Wettkampf und konnten in der Girls Klasse die Plätze eins und zwei erreichen. Victoria erzielte sechs saubere Versuche und schaffte mit ihrer Leistung von 145,00 kg starke 182,39 Sinclairpunkte. Hinter ihrer Trainingspartnerin zeigte Lamparter Anna eine super Leistung. Mit 45,00 Reißen/58,00 Stoßen/103,00 Zweikampf schaffte Anna sogar die Norm für den österreichischen A-Kader.

Am Samstag hatten dann unsere Männer ihren Start und konnten sich in den diversen Gewichtsklassen gegen die Athleten aus Bayern, der Lombardei, St. Gallen und Vorarlberg messen. Für eine große Überraschung und somit die verdiente Silbermedaille sorgte Sammer Thomas aus Bad Häring. Der junge Athlet konnte mit seinen 228,00 kg im Zweikampf den starken zweiten Platz in der Kat. -77kg erreichen. Ebenfalls in dieser Kategorie am Start war Payr Marco. Er zeigte 181,00 kg im Zweikampf und schaffte Platz 5.

Einen spannenden Wettkampf um die Bronzemedaille gab es in der Kategorie -85,00 zu sehen. Die beiden Bad Häringer Bundesligaheber Ritzer Armin und Leitner Florian spornten sich gegenseitig an und nur ein einziges Kilogramm entschied über die Bronze-oder Blechmedaille. Leitner Florian konnte im Reißen mit 110,00 kg vorlegen und holte sich 1kg Vorsprung heraus. Im Stoßen gelangen ihm noch starke 138,00 kg und somit 248,00 kg im Zweikampf. Doch Ritzer Armin zeigte eine tolle Aufholjagd. Im letzten Versuch im Stoßen lies er sich 140,00 kg auflegen und konnte nach seinem gültigen Versuch jubeln. Mit 249,00 kg im Zweikampf zog er an Leitner Florian noch vorbei.

Uran Hermann vom KSV-Rum startete in der Kat.- 94,00 kg. Mit einer schönen Vorstellung und keinem Fehlversuch wurde er mit der Zweikampfleistung von 215,00 kg vierter. Auf Platz fünf folgte Unterladstätter Andreas aus Bad Häring. In der nächsten Kategorie (-105,00 kg) war Scharf Christian vom AK Innsbruck am Start. Mit 87,00 Reißen und 110,00 Stoßen konnte er den vierten Platz erreichen.

Der letzte Tiroler Athlet an der Hantel war Verbandspräsident Steiner Harald. Haggi musste für den kurzfristig erkrankten Giacomuzzi Markus einspringen und startete in der Kategorie +105,00 kg. Nachdem Harald seine aktive Laufbahn schon seit einigen Jahren beendet hat ist seine Leistung mit 206,00 kg im Zweikampf sehr bemerkenswert. Im Endergebnis wurde er fünfter. Durch den Einsatz von “Haggi” konnte die Tiroler Staffel noch den vierten Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Den Sieg holten sich die Bayern ganz knapp vor der Lombardei. Den dritten Platz konnten die Gastgeber aus der Schweiz für sich verbuchen.