Die folgenden Ausführungen beziehen sich auf beide Geschlechter. Aus Gründen der leichteren Lesbarkeit wurde die männliche Form gewählt.

(1) Der Österreichische Gewichtheberverband (im Folgenden kurz ÖGV) dient dem Betreiben und der Förderung des Gewichthebersports in Österreich und der Beteiligung von österreichischen Athleten bei internationalen Wettkämpfen. Der ÖGV sucht einen Trainer für den Bereich Leistungssport.

(2) Aufgabengebiete: Die Aufgaben sind die

  • Betreuung von Kaderangehörigen des ÖGV
  • im Training (verschiedene Orte, vorwiegend Linz und Maria Alm)
  • im Wettkampf national (STEM) und international;
  • fallweise Erstellung und Auswertung von Trainingsplänen (nach Koordination mit dem Athleten);
  • Bericht an den Vorstand des ÖGV.

Die Aufgaben sind an die Weisung des ÖGV – Vorstandes gebunden und deren Erfüllung ist mit der Geschäftsführung zu koordinieren.

Kompetenzen: Die erforderlichen Kompetenzen umfassen

  • mehrjährige Erfahrung im Gewichtheben, sowohl im Training als auch bei Wettkämpfen
  • Kenntnis der nationalen wie internationalen Gepflogenheiten im Gewichtheben
  • Kenntnis zumindest einer Fremdsprache, vorzugsweise aus dem eurasischen Raum
  • Anbindung an den österreichischen Gewichthebersport.

Art und Umfang der vorhandenen Kompetenzen sind in einem Hearing mit der Geschäftsführung nachzuweisen.

(3) Der ÖGV bietet eine Anstellung mit einem monatlichen Fixum und einem Kilometergeld; Reise- und Aufenthaltskosten bei Lehrgängen und Wettkämpfen werden im Rahmen des üblichen Umfangs übernommen.

(4) Bewerbungen sind unter Beilage der entsprechenden Unterlagen bis 01. November 2022 entweder schriftlich oder persönlich an den Vorstand des ÖGV (per Verbandsadresse: Kundmanngasse 35/2/1, 1030 Wien) zu richten.

Gerhard Peya (Präsident)
Herbert Schandl (Finanzreferent)

Am 10.11.2018 wird im Vorfeld des Bundesligafinales der Damen die nächste Runde der Olympic Lifting Tour in der Stockerauer Gitti-City ausgetragen. Nennungen müssen bis 2.11.2018 beim Veranstalter eintreffen. Ein würdiger Rahmen ist garantiert. Die erste Runde im Juli musste auf Grund eines zu kleinen Starterfeldes abgesagt werden, im August in Bruck a.d. Mur konnte man sich nicht nur über ein großes Starterfeld sondern auch über einen neuen Tour-Rekord sowohl bei den Damen als auch bei den Herren freuen.

Das Turnier um die Goldene Rose in Tulln, welches am 26.10.2018 ausgetragen wird, wird auch der offizielle Abschied der Trainerlegende Leopold Höller werden. Der mittlerweile 70-jährige Vollblutfunktionär und Trainer wird in Zukunft nur noch „aus dem Hintergrund“ unterstützen. Weiterlesen